Bike-Infrastrukturfonds
#buildtrailsnotrestrictions

Gemeinsam mit euch möchten wir dazu beitragen, dass die legalen Möglichkeiten für Mountainbiker und Mountainbikerinnen in unserem Land ausgebaut werden. Vielerorts hinkt das bestehende Angebot für die Bike-Community der Nachfrage nach Singletrails, Touren oder Pumptracks hinterher. Als Fahrradhändler setzen wir uns für die legale Ausübung des MTB-Sports ein. Wie? Indem wir Projekten die Möglichkeit bieten, finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung von Ideen zu erhalten, die sich um den Aus- und Neubau des Bike-Angebots in Österreich bemühen.

Jetzt bewerben

Die Projekte

Mountainbike-Trailstrecke

Initiative MTB Murtal: Sendertrail in Judenburg

Mehr dazu

Für wen ist der Fonds da?

Unser Bike-Infrastrukturfonds ist für alle da: Privatpersonen mit spannenden Projekten haben genauso die Möglichkeit davon zu profitieren wie Vereine, Initiativen oder Gemeinden. Im Vordergrund steht die Idee und nicht wer sich bewirbt. Fragen oder Unklarheiten? Wendet euch gerne an bikeinfrastrukturfonds@intersport.at.

Wie hoch kann die Förderung durch den Bike-Infrastrukturfonds ausfallen?

Bei unserem Bike-Infrastrukturfonds handelt es sich um eine Teilfinanzierung. Die Höhe der Förderung wird individuell mit den Projektverantwortlichen abgeklärt und hängt unter anderem von der Projektgröße ab.

So könnt ihr euch auf den Infrastrukturfonds bewerben

Die Einreichung eures Projekts erfolgt entweder per Mail an bikeinfrastrukturfonds@intersport.at oder ganz unkompliziert über unser Bewerbungsformular. Um etwaige Rückfragen im Voraus zu minimieren, bitten wir euch, das Formular nach bestem Gewissen auszufüllen – lieber zu viele wie zu wenige Infos. Wir melden uns 3 Wochen nach Kontaktaufnahme bei euch. Biker-Ehrenwort.

Unser Wunsch

Gemeinsam setzen wir uns für ein besseres legales Bike-Angebot in Österreich ein. Eure Projekte werden Aushängeschilder für die gesamte Community sein. Zudem ist es auch unser Wunsch weitere Vereine, Gemeinden und Initiativen zu mobilisieren und gemeinsam für ein besseres Bike-Österreich einzustehen.

Neben der finanziellen Unterstützung wollen wir Projekten und Initiativen eine Plattform geben. Als INTERSPORT möchten wir eure Projekte begleiten und Aufmerksamkeit erregen – lasst uns doch gemeinsam die ersten Steine ins Rollen bringen.

Wann muss die Bewerbung vorliegen?

Keine Sorge, ihr habt keinen Zeitdruck. Unser Fonds ist ein fortlaufendes Projekt und unterliegt keiner Bewerbungsfrist. Sobald ihr eure Ideen konkretisiert und zu Papier gebracht habt, könnt ihr euch um eine Förderung bewerben.

Hat unser Projekt überhaupt eine Chance?

Alle eingereichten Projekte werden von uns begutachtet. Um unsere Entscheidung so objektiv wie möglich begründen, haben wir Kriterien erarbeitet, die wir zur Entscheidungsfindung zurate ziehen:

  • Planungsstatus (Wie weit fortgeschritten ist euer Projekt? Ist die Umsetzbarkeit des Projekts gegeben? Wurden erste Genehmigungen eingeholt oder sind erste Zusagen getroffen worden?)
  • Finanzierungstatus (Welche Kosten und in welcher Höhe sind zu erwarten? Zur Erinnerung: Der Bike-Infrastrukturfonds ermöglicht keine Vollfinanzierung.)
  • Nachwuchsförderung (Wird euer Projekt auch ein jüngeres Publikum oder Anfänger und Anfängerinnen ansprechen?)
  • Bestehendes Angebot in der Umgebung (Gibt es in der näheren Umgebung bereits ein bestehendes Angebot?)
  • Zugänglichkeit (Wird die Sportstätte für alle zugänglich sein oder ist die Benutzung an eine Mitgliedschaft, etc. gebunden?)
  • Befindet sich euer Projekt in Österreich?

Unterstützen wir uns doch einfach gegenseitig

  • Nach erfolgreicher Bewerbung bitten wir euch, ein Video einzureichen, in dem ihr euch und euer Vorhaben kurz präsentiert. (es braucht keine Kinoqualität, ein Video mit einer Länge von 2 Minuten ist ausreichend)
  • Erlaubt uns, eure Arbeitsschritte oder Events mittels Fotos, Videos und Texten zu begleiten und versorgt uns pro-aktiv mit Content und Infos.
  • Markiert uns auf euren Social Media Postings, sodass wir eure Inhalte und Updates auch unserer Community zugänglich machen können.

Uns ist viel daran gelegen, häufig gestellte Fragen rund um die Legalisierung von Trails, Pumptracks und anderer Bike-Möglichkeiten im Kontext realer Projekte zu klären. Je mehr Wissen wir teilen können desto eher springen andere auf den Zug auf. Schließlich haben wir alle ein gemeinsames Ziel: Braaap!