INTERSPORT Blog | Lesezeit: 7 Minuten

Schneeschuhwandern: Welche Schneeschuhe sind die richtigen und was solltest du beachten?

Inhaltsverzeichnis

Wenn du dich dazu entschlossen hast, Schneeschuhwandern zu gehen, wirst du früher oder später über die Frage stolpern: Welche Schneeschuhe die richtigen für dich sind. Aus diesem Grund haben wir einen Beitrag geschrieben, in dem wir die wichtigsten Fragen zur Wahl deiner Schneeschuhe beantworten. Viel Spaß!

Ab welcher Schneehöhe machen Schneeschuhe Sinn?

Nur, weil es zu Beginn des Winters einmal 15 cm geschneit hat, bedeutet es nicht, dass sich der Griff zu den Schneeschuhen bereits lohnt. Hier lohnt eher der Griff zu den warmen und wasserdichten Wanderschuhen, mit denen du durch den Schnee stapfen kannst. Wichtig für’s Schneeschuhwandern ist eine solide Schneegrundlage, andernfalls gehst du mit deinen Schneeschuhen auf dem normalen Boden. Ab einer Schneehöhe von ca. 40 cm lohnt sich hingegen der Griff zu den Schneeschuhen. Und das aus dem einfachen Grund, weil sich der Schnee unter deinen Füßen verdichten kann, was bei 15 cm einfach noch nicht der Fall ist.

Welche Schneeschuhe brauche ich?

Drei Schneeschuhwanderer im Tiefschnee bei Sonnenschein

Schneeschuhe, die du heutzutage findest sind meist aus hartem Kunststoff oder Aluminium. Zusätzlich haben Schneeschuhe für Touren im alpinen Gelände Zacken an der Unterseite sowie eine Kralle im Bereich des Fußballens, um auf harschigen, vereisten Untergründen genügend Halt zu finden. Bei den Schneeschuhen wird zwischen drei unterschiedlichen Kategorien unterschieden:

  • Originals: Die so genannten Originals stammen aus Nordamerika und bestehen aus einem überdurchschnittlich großen Holzrahmen, der mit Leder bespannt ist. Die große Auflagefläche eignet sich vor allem für Touren im flachen Gelände mit sehr tiefem Schnee. In Europa findest du diese Modelle eher selten.
  • Classics: Schneeschuhe dieser Kategorie triffst du in Europa am ehesten an. Mit ihrem leichten Alurahmen, der mit Plastik bespannt ist, sind sie recht leicht und bieten dank der Krallen und des vorne liegenden Schwerpunkts einen guten Kompromiss für Touren sowohl im tiefen Schnee und steilen Gelände als auch bei flachen Routen.
  • Moderns: Die Moderns sind Schneeschuhe für den Einsatz im schwierigen, alpinen Gelände, wenn der Untergrund harschig oder eisig ist. Der Rahmen dieser Schneeschuhe ist noch einmal stabiler als bei den Classics und die Auflagefläche ist kleiner, weshalb sie bei Neuschnee nicht zu empfehlen sind. Die kleinere Fläche macht sie jedoch stabiler. Größere Zacken und Krallen sorgen für zusätzlichen Halt im schwierigen Gelände.

Welcher Schuh für Schneeschuhe?

Anders als beim Skifahren brauchst du beim Schneeschuhwandern kein spezielles Paar Schuhe. Am besten eignen sich mindestens knöchelhohe Wanderschuhe, die wasserfest und warm genug sind, um mit ihnen im Winter unterwegs zu sein. Wir empfehlen darüber hinaus ein Wanderschuhe mit einer festen Sohle, sodass sich der Schuh nicht aus der Bindung bzw. dem Käfig winden kann. Zusätzliche Gamaschen zum Überstülpen sind zwar kein Muss verhindern aber das Eindringen von Schnee.

Wie groß müssen Schneeschuhe sein und gibt es Unterschiede zwischen Schneeschuhen für Damen und Herren?

Zwei Schneeschuhwanderer mit Schneeschuhen

Schneeschuhe für Damen und Herren unterscheiden sich in ihrer Größe. Der wichtigste Faktor beim Kauf neuer Schneeschuhe ist dein Körpergewicht inklusive der gesamten Ausrüstung. Beim Schneeschuhwandern geht es um den richtigen Auftrieb – nur dann gehst du auf der Schneedecke, ohne im Schnee zu versinken. Ausschlaggebend für den Auftrieb der Schneeschuhe ist deren Auflagefläche und die steht im direkten Zusammenhang mit dem Gewicht. Je schwerer eine Person desto größer muss die Auflagefläche sein.

  • Schneeschuhe Damen: Schneeschuhe für Damen werden meist mit einem Gewicht bis 70 kg angegeben, was einer Schneeschuhgröße von 22“ entspricht. Darüber hinaus gibt es aber noch genauere Unterteilungen (Angaben der Marke Tubbs; Abweichungen anderer Hersteller sind möglich):
21" 22" 25"
Maße 20x53 cm 21x56 cm 20x64 cm
Gewicht mit Ausrüstung Bis 65 kg Bis 75 kg Bis 75+ kg

  • Schneeschuhe Herren: Die typischen Schneeschuhe für Herren sind ca. 25“ groß und bis zu einem Körpergewicht von 90 kg ausgelegt. Doch genauso wie bei den Damen gibt es auch bei den Herren verschiedene Größen (Angaben der Marke Tubbs; Abweichungen anderer Hersteller sind möglich):
24" 25" 30" 36"
Maße 20x61 cm 20x64 cm 23x76 cm 25x91 cm
Gewicht mit Ausrüstung Bis 86 kg Bis 90 kg Bis 75-115 kg Bis 100-135 kg

Wie zieht man Schneeschuhe an?

Wenn du nun am Parkplatz vor deiner ersten Tour stehst, müssen die Schneeschuhe auch irgendwie an die Füße. In den meisten Fällen handelt es sich um eine Platte oder eine Art Käfig, die mit mehreren Schnallen deinen Fuß sowohl der Länge nach als auch gegen ein Herausrutschen nach oben fixiert.

  1. Öffne zunächst die Schnalle an der Hacke, welche über die Position deines Fußes im Schneeschuh bestimmt. Achte darauf, dass dein Fußballen über dem Drehpunkt des Gelenks liegt. Fixiere anschließend die Schnalle an der Hacke. Es gibt auch Modelle, wo du lediglich in einen Käfig steigen musst, wodurch du vorne automatisch den richtigen Drehpunkt hast – hier musst du lediglich die hintere Schnalle so einstellen, dass dein Fuß nicht nach vorne oder hinten rutscht. 
  2. Die Schnallen an der Oberseite fixieren den Schneeschuh gegen das Herausrutschen nach oben. Achte darauf, dass du dir weder die Füße abschnürst noch der Schuh zu locker sitzt.

Schneeschuhe am Rucksack

Zwei Schneeschuhwanderer im Tiefschnee mit Rucksack bei Schneefall

Manchmal ist es ganz einfach notwendig, die Schneeschuhe am Rucksack zu befestigen. Sei es um vom Parkplatz erst einmal ein Stück zum Start der Tour zu gehen oder einfach, weil es die Abschnitte auf der Tour gibt, die ein abschnallen erfordern.

Moderne Wander- und Skitourenrucksäcke haben an der Außenseite Schnallen und Fächer, um beispielsweise Skistecken oder einen Helm zu befestigen. Diese Schnallen eignen sich ideal zum Transport der Schneeschuhe. Achte jedoch darauf, dass du deine Schneeschuhe so befestigst, dass die Krallen und Zacken nicht das Material vom Rucksack beschädigen.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Übersicht