sizechart-assets

DER SCHLÄGER-GRIFF

Bei einem zu kleinen Griff benötigst du mehr Muskelkraft, um zu verhindern, dass sich der Schläger in deiner Hand dreht. Wenn du über einen längeren Zeitraum mit einem zu kleinen oder zu großen Schläger spielst, kann es zu Tennisarmproblemen kommen. Die unterschiedlichen Griffstärken beschreiben die Dicke des Griffs. Von den verschiedensten Herstellern werden Schläger in den definierten Griffstärken angeboten. Zur Wahl stehen Rackets in den Bereichen 1 (sehr schmal) bis zu 5 (sehr breit).

Wie lässt sich die ideale Griffstärke individuell ermitteln?

  • Umfasse mit der Schlaghand den Griff des Schlägers am unteren Griffende.
  • Zwischen Handballen und Fingerspitzen sollte noch Platz für einen Zeigefinger sein.
  • Bist du dir unsicher, solltest du eher zu einem etwas kleineren Griff tendieren. Damit hast du im Spiel mehr Kontrolle.