INTERSPORT Österreich :: Blog Detail - Pistenspaß mit fitten Füßen ::

Pistenspaß mit fitten Füßen

13.10.2015

Mit passenden Skischuhen lassen sich die besten Kurven in den Schnee zaubern.

Dank Fitting-Technologien müssen Skifahrer sich nicht mehr zwischen festem Halt oder komfortablem Sitz im Skischuh entscheiden. Jetzt geht beides.

Mit 26 Knochen und über 30 Gelenken und Muskeln gibt es unendlich viele Fußformen. Da ist es mit der Passform von standardmäßig gefertigten Skischuhen manchmal schwierig.

HARTE SCHALE …

Verformung, verstellbare Schnallen oder per Schrauben einstellbare Elemente machen es möglich, zunächst die Schale an die eigenen Fahrbedingungen anzupassen.
Vertreter der sogenannten Thermoverformung sind:

Alle drei passen die vorgewärmte Schuhschale mittels Druckluftbehandlung und kontrollierter Abkühlung an die Fußform an. Bei Atomic sind zudem mit der Live-Fit-Technologie, ähnlich dem Instant-Fit-System von TECNOPRO, besondere Zonen in die Schale eingearbeitet, die sich beim Einstieg augenblicklich an den Fuß anpassen.

Das BBF-System von Nordica dagegen setzt auf Schrauben und Straps, die sich einfach auf die persönlichen Bedürfnisse einstellen lassen. Mit einem Inbus-Schlüssel kann so auch der Flex entsprechend den jeweiligen Pistenbedingungen spontan verstellt werden. Ebenso leicht macht es die Adaptive-Fit-Technologie von HEAD möglich, den Leisten von 103 mm auf 101 mm Breite umzustellen. K2 spritzt mit dem PowerFuse SpYne eine spezielle, Y-förmige Komponente ins Heck des Skistiefels. So kann ein weicheres, komfortableres Material für die Schale verwendet werden, ohne dass die Schuhe an Stabilität und Kraft verlieren.

… WEICHER KERN

Für das wirklich individuelle Fitting kommen die Innenschuhe zum Einsatz. Gearbeitet wird mit Schaum und besonderen Materialien aus mehreren Komponenten oder solchen, die sich dem Fuß durch thermische Verformung anpassen. Zum Vacuum-System von Fischer, Salomons Custom-Fit-Technologie und Atomics Memory Fit gehört auch ein thermoverformbarer Innenschuh, der gemeinsam mit der Schale angepasst wird. Ähnlich arbeiten die Perfect-Fit-Technologie von Head und Nordicas Custom Cork Liner, allerdings wird hier nur der Innenschuh vorgewärmt und während des Erkaltens in der Schale um den Fuß geformt. Nordica arbeitet außerdem mit breiteren Schuhboxen, die die Blutzirkulation aufrechterhalten und für warme Füße sorgen. Auch der dreilagige, vorgeformte PrecisionFit-Intuition-Innenschuh von K2 wird thermisch an die Fußform angepasst. Eine andere Art von Wärme, die Körperwärme, nutzt die Auto-Ankle-Fit-Technologie von TECNOPRO, um einen speziellen Schaum um den Fußknöchel herum zu formen und ihn so besser zu schützen.

Zugegeben, das sind viele Möglichkeiten, Schuhe an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Welche Technologie die richtige ist, hängt von vielem mehr ab als nur von der Fußform. Man sollte sich daher im Fachhandel gut beraten lassen. In den INTERSPORT-Geschäften kommt dabei der SCHUH COACH zum Einsatz.

Sehen Sie hier noch mehr Details zu Bootfitting und ein Video zum Thema.