FUSSANALYSE In nur drei Schritten zum individuell abgestimmten Laufschuh Beim Laufen wirken Kräfte auf den Körper ein, die zunächst von den Schuhen aufgefangen werden. Damit diese das bestmöglich tun können, müssen sie individuell an die Füße angepasst werden. Expertenschätzungen gehen davon aus, dass nahezu jeder zweite Österreicher eine Fußfehlstellung hat. Optimal angepasste Laufschuhe gleichen diese aus und gewährleisten ein gesundes und sorgenfreies Laufvergnügen. Mit der INTERSPORT-Fußanalyse gelangen Sie in nur drei Schritten zum individuell abgestimmten Laufschuh. 1. FUSSTYP Die Intersport-Fußanalyse bestimmt die genaue Größe, beurteilt das Volumen, hinterfragt Problemzonen und ermittelt den Fußtyp. Normalfuß Senk- oder Plattfuß Hohlfuß Spreizfuß 2. FUSSSTELLUNG Im nächsten Schritt wird festgestellt, ob fehlerhafte Abrollbewegungen vorliegen, die das natürliche Dämpfungssystem des Körpers einschränken, wodurch es zu Überbelastungen kommen kann, z.B.: Fußstellung Fußstellung Abrollbewegung Abrollbewegung Pronation ist das übermäßige Nach-innen-Kippen des Fußes. Mit festen und stabilisierenden Elementen auf der Innenseite des Schuhs und Einlagesohlen kann man den einhergehenden Symptomen entgegen wirken. Supination ist das übermäßige Nach-außenKippen des Fußes. Supinierer brauchen einen mit gebogenen Leisten geschnittenen, funktionell dämpfenden Schuh. RUNNING-SCHUH-KATEGORIEN NATURAL Die Kategorie, die mit einem Minimum an Unterstützung und Kontrolle ein Maximum an natürlichem Bewegungsablauf und Laufgefühl erreicht – bei möglichst wenig Schuhgewicht. Sie gibt einen neuen, intensiven Impuls, sie trainiert die Fußmuskulatur und hilft so, die Verletzungsanfälligkeit zu reduzieren. TRAIL Die Kategorie, die den ganzen Körper und die volle Konzentration fordert, weil der Untergrund ständig wechselt. Sie steht für Koordination, gezieltes Training unterschiedlichster Muskelgruppen und Ausdauer. Hier sind vom Schuh vor allem Trittsicherheit, Grip und Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Untergründe gefragt. STRASSE NEUTRAL Die Ausgangsbasis für jeden Läufer und jede Läuferin. Das heißt moderate bis maximale Dämpfung bei leichter bis moderater Unterstützung. STRASSE GESTÜTZT Die beiden wichtigsten Runningschuh-Kriterien Dämpfung und Unterstützung werden miteinander verbunden: moderate bis maximale Unterstützung bei leichter bis moderater Dämpfung. SPEED 3. SOHLENTYP Durch perfekt passende Einlagesohlen werden die Füße förmlich in den Schuh eingebettet. Vorteile für Normalfuß: Entlastung des Rückfußes, Unter-stützung des Fußgewölbes und bessere Passform für mehr Komfort. Vorteile für Hohlfuß: Fersenbettung und äußere Verstärkung, Abstützung des Fußgewölbes, bessere Stoßabsorbierung und Druckverteilung. Speed ist eine eigenständige, ergänzende Kategorie, die für die neuen Impulse zur Verbesserung der Schnelligkeit und des Grundtempos steht. TRAINING Diese Kategorie ist ideal für Hobbyläufer und Laufanfänger, die einen leichten, komfortablen Schuh für kurze Distanzen und moderates Tempo suchen. Vorteile für Senk- oder Plattfuß: Stabilisation des Rückfußes, Stützung des Längsgewölbes, bessere Durchblutung, optimale Druckverteilung und weniger Ermüdung. 3