INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Welche Eigenschaften muss Fitness-Bekleidung haben? ::
|Mehr

Welche Eigenschaften muss Fitness-Bekleidung haben?

09.09.2011

Die Hauptaufgabe von Fitnesskleidung ist Atmungsaktivität. Der oft in großen Mengen produzierte Schweiß soll sich nicht zwischen Haut und Kleidungsinnenseite stauen, sondern so effizient wie möglich an die Oberfläche transportiert werden. Daher wird bei allen hochwertigen Produkten ein Mikrofasergewebe verwendet, das sich durch eine einzigartige Kombination aus wasserabstoßenden und wasseranziehenden Schichten auszeichnet.

Dadurch kann der Schweiß einerseits rasch an die Kleidungsoberfläche dringen, andererseits kann keine Feuchtigkeit nach innen gelangen. Um zusätzlich auch noch bestmögliche Bequemlichkeit und Komfort zu gewährleisten, wird bei vielen Kleidungsstücken eine Kombination aus den Materialen Lycra und Supplex eingesetzt.

Lycra ist eine sogenannte Elasthanfaser mit folgenden Eigenschaften: hohe Elastizität für Bewegungsfreiheit, optimale Passform für Tragekomfort, dauerhafte Qualität und Formstabilität. Supplex wiederum ist ein Garn, das weich, strapazierfähig, atmungsaktiv, schnell trocknend sowie leicht und praktisch ist. Sind diese beiden Materialien in Kleidungsstücken verarbeitet, werden alle erwähnten positiven Funktionen garantiert.

Kleine Accessoires wie Schweiß- oder Stirnband helfen ebenfalls, den Schweiß im Zaum zu halten haben. Denn einmal mehr ist zu beachten: Eine nasse Körperoberfläche kühlt viel schneller aus als eine trockene – und das beeinträchtigt das Wohlempfinden, die Leistung und manchmal sogar die Gesundheit.