INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Die sportlichsten Ausstellungsstücke im Science-Center Welios ::
|Mehr

Die sportlichsten Ausstellungsstücke im Science-Center Welios

08.06.2011

Schon mal auf einem „Flugzeug-Fahrrad“ gesessen? In einem menschengroßen Hamsterrad gelaufen? Mit Tanzen Energie erzeugt? In Wels (Oberösterreich) können Besucher im neuen „Science-Center“ Welios so über das Thema Energie einiges lernen. Der Intersport-Blog hat sich die Mitmach-Ausstellung angeschaut und präsentiert die sportlichsten Exponate.

Wie man Lernen mit körperlicher Betätigung verbinden kann, zeigt das Welios, das im April in Wels eröffnet hat. Auf 3000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zeigt das Mitmach-Museum mit 150 Exponaten Wissenswertes rund um das Thema erneuerbare Energie. Und das auf anschauliche, spielerische und erlebnisorientierte Weise.

Erzählt wird die Geschichte von Jouli, einem jungen Energie-Experten. Das Welios ist quasi das Haus der Familie und in jedem Raum gibt es für die Besucher etwas zu entdecken.


 

Manchmal ist körperlicher Einsatz gefragt, wie zum Beispiel beim „ Flugzeug-Fahrrad“. Auf einem Sattel sitzend wird wie auf einem Fahrrad in die Pedale getreten. Gleichzeitig erzeugt die eigene Muskelkraft Fahrtwind – oder vielmehr: „Flugwind“. Der kommt aus einem großen Ventilator vor dem Lenker (siehe Bild). Das Exponat ist damit den ersten Muskelkraft-Flugzeugen ähnlich. Außerdem ist das Flugzeug-Fahrrad im Welios wohl der einzige Heimtrainer, bei dem durch Muskelkraft künstlicher Fahrtwind erzeugt wird.

     

 

Sportlich geht’s auch beim Thema Biomasse zu. Auf einer großen Balancescheibe muss eine Kugel durch Gewichtsverlagerung ins Ziel gelotst werden. Und das in Gemeinschaftsarbeit (siehe Bild). Da wird auch gleich die Koordinationsfähigkeit trainiert.

     
 

Disco-Atmosphäre gibt’s bei der Lichtorgel und in der Tanzkammer. Und die Besucher können ihre Kondition unter Beweis stellen. Es geht darum, mit Tanzen Energie zu erzeugen. Wie das funktioniert, lässt sich im Selbstversuch am besten ausprobieren.

     

 

Wie viel Gewicht sich durch einen physikalischen Trick mit Muskelkraft bewegen lässt, zeigt das Mühlenrad. Einfach drauflos laufen – die Physik erledigt den Rest!



Wie viel Energie verbraucht die Produktion von Nahrung?
Mit Energie und Sport hat auch das Thema Ernährung zu tun. Wer hätte etwa gewusst, dass Essen, das für den Körper schlecht ist, fast immer auch sehr viel Energie in der Produktion verbraucht. Leicht zu merken also: Was schlecht für die Umwelt ist, tut im Übermaß auch dem Körper nicht gut. Auf einem großen Esstisch wird im Welios dazu näheres erklärt.

Zum Thema
www.welios.at


Fotos: Welios