INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - „Illuminated“: Spektakulärer Sport-Event für den guten Zweck ::
|Mehr

„Illuminated“: Spektakulärer Sport-Event für den guten Zweck

23.05.2011

Am 4. Juni 2011 findet das Sport-Event „Illuminated“ in Neulengbach (NÖ) statt. Auf dem Programm stehen ein Mountainbike-Kriterium, ein Promi-E-Bike-Rennen und eine Freerunner-Show. Am Abend wird bei der After-Show-Party gefeiert. Vorher gibt’s eine Live-Auktion, für die Intersport das Premium-Mountainbike-Modell „Evolution Team“ von Genesis sponsert. Den Reinerlös erhält die Stiftung „Wings for Life“.

Zur Party-Metropole wird am Samstag, 4. Juni, die niederösterreichische Kleinstadt Neulengbach. Spannend wird’s bereits ab 15 Uhr, wenn sich das Starterfeld für das Mountainbike-Rennen am Hauptplatz formiert. Die Strecke führt über enge Gassen, steile Treppen, Kopfsteinpflaster, Asphalt und eigens gebaute Rampen. Um 18 Uhr starten prominente Teilnehmer aus Sport, Politik, Wirtschaft und Fernsehen bei einem E-Bike-Rennen. Bevor es um 20 Uhr mit einer Freerunning- und Football-Freestyle-Show weitergeht, gibt’s um 19.30 Uhr die Live-Auktion.

Genesis-Bike wird versteigert

Für sie haben Prominente und Sponsoren wertvolle Gegenstände zur Verfügung gestellt. Hauptpreis ist das Top-Mountainbike-Modell „Evolution Team“ der Marke Genesis. Zusätzlich gibt’s von Intersport noch „Pro Touch“ -Fußbälle, die von Promis signiert und dann ebenfalls versteigert werden.
Ab 20.30 Uhr zeigen österreichische Bands wie Klimmstein, Pocket Rocket und Seconds ihr Talent. Im Anschluss wird die Nacht mit Musik von Top-DJs wie Claudio Ricci oder Bilingual Freaks durchgefeiert. 
 

 

Reinerlös geht an „Wings for Life“

Die gemeinnützige Forschungsstiftung „Wings for Life“ widmet sich der Rückenmarksforschung. Sie fördert die weltweit besten medizinisch-wissenschaftlichen Forschungsprojekte zur Heilung von Querschnittslähmung und fördert die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten.
Weltweit sind rund 2,7 Millionen Menschen nach einer Verletzung des Rückenmarks auf den Rollstuhl angewiesen. Schätzungen zufolge leben in Österreich rund 4.000 Betroffene. Hauptursache für eine Verletzung des Rückenmarks sind Unfälle im Straßenverkehr (50 Prozent), gefolgt von Stürzen (25 Prozent). Querschnittslähmung kann jeden treffen.

Weitere Informationen
www.illuminated.at
www.wingsforlife.com