INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Welcher Schlafsack eignet sich für welche Touren? ::
|Mehr

Welcher Schlafsack eignet sich für welche Touren?

06.05.2011

Wenn man beim Schlafen friert, sinkt die Leistungsfähigkeit und die Anfälligkeit für Krankheiten steigt. Man fühlt sich einfach nicht fit und lebendig, wodurch meist der ganze Outdoor-Spaß auf der Strecke bleibt. Um das zu verhindern, sollte man sich intensiver mit dem Thema Schlafsack beschäftigen.

So ist für den jeweiligen Einsatz (Wandern, Trekking Expedition) auch immer ein bestimmter Temperaturbereich zu berücksichtigen. Dieser wird in drei Stufen angegeben. Mit Comfort-Bereich ist jene Temperatur gemeint, bis zu welcher sich eine Person im Schlafsack wohlfühlt, nicht schwitzt und angenehme Wärme verspürt. Der Limit-Comfort-Bereich gibt an, dass eine Person im Schlafsack normale Temperatur und kein Kältegefühl empfindet. Im Extrem-Bereich kann der Schlafsack bei normaler Verwendung Kältegefühl vermitteln – die jeweiligen Temperaturangaben weisen daraufhin, inwieweit Schlafkomfort ohne größere Abkühlung gewährt ist.

Im Zweifelsfall sollte man immer besser zum „wärmeren“ Modell greifen. Sollte es dann wirklich einmal zu heiß im Schlafsack werden, kann man diesen ja auch öffnen oder nur als Decke verwenden.

Prinzipiell soll ein Schlafsack besonders im Kopf- und Rumpfbereich gut schützen, da über diese beiden Stellen viel Wärme verloren gehen kann. Optimal sind Materialien, welche die Feuchtigkeit, die durch die Verdunstung entsteht, ableitet. Das Innenfutter und die Füllung sollen also Köperfeuchtigkeit aufnehmen und diese an die Außenluft ableiten.

Von der Form und Funktion her gibt es zwei Grundtypen: den Deckenschlafsack, der sich für Hüttenaufenthalte, Urlaube in warmen Regionen, für das Wohnmobil, aber auch als Notdecke für zuhause verwenden lässt, und den Mumienschlafsack, der sich für alle Bergsport- und Outdooraktivitäten eignet, wo es um Temperatur, Gewicht und Packmaß geht – daher sollte ein solcher Schlafsack leicht, klein zu packen und pflegeleicht sein.