INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Welchen Vorteil hat spezielle Ski-Unterwäsche? ::
|Mehr

Welchen Vorteil hat spezielle Ski-Unterwäsche?

04.03.2011

Bei einer anstrengenden Abfahrt knistert es vor lauter Wärme schon unter der Jacke, doch am Sessellift zieht sich die Haut vor Kälte zusammen. Wenn Sie sich bei Ihrer Kleidung an das Zwiebelschalenprinzip gehalten haben, kann die Ursache für Ihren Schüttelfrost fast nur mehr in der Unterwäsche liegen.

Die Unterwäsche hat einige wesentliche Aufgaben zu erfüllen: Die Feuchtigkeit vom Körper entweichen lassen und beim Abtransport des Schweißes helfen. Ebenso soll die Luft zwischen Körper und Kleidung zirkulieren können. Somit bleibt die Körpertemperatur im optimalen Bereich – man friert weder, noch erleidet man einen Hitzestau. Erfüllt die Unterwäsche ihre Pflicht nicht, kann das zu einer Kettenreaktion führen. Der Stoff saugt sich voll, die Kleidung klebt am Körper, nasse Kleidung wird kalt, der Körper kühlt aus.

Daher sollte das verwendete Material auf alle Fälle eine Funktionsfaser und nicht Baumwolle sein – denn der Nutzen ist vielseitig: Funktionsfasern leiten die Feuchtigkeit von der Haut weg. Sie nehmen nur halb so viel Schweiß auf und trocknen viel schneller. Der Körper fühlt sich trocken an – selbst bei intensivem Schwitzen bleibt das Empfinden angenehm. Dazu kommt, dass die Fasern die Wärme am Körper erhalten. Wichtig dafür ist, dass die warme Luft vom Körper nicht entweichen, aber trotzdem zirkulieren kann – denn Luft ist der beste Wärmeisolator.

Was noch für Funktionsunterwäsche spricht: Es werden nur Flachnähte verwendet, wodurch es zu keinen Druckstellen am Körper kommt. Da die Fasern auch sehr elastisch sind, hat man optimale Bewegungsfreiheit. Die Wäsche soll übrigens körpernah sitzen aber nicht einengen.

Eine oft gestellte Frage, die man beim Begriff "Kunstfasern" hört, soll auch gleich beantwortet werden: Diese sind für Allergiker geeignet, weil sie PH-neutral und dermatologisch geprüft sind. Zudem können sie ganz normal gewaschen werden und sind bügelfrei.

Last but not least: Unbedingt eine 3/4-Skiunterhose anziehen, damit es zu keiner Faltenbildung und keinen Druckstellen im Knöchel- und Schienbeinbereich kommt.