INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Laufen mit Kindern: Der Nachwuchs bestimmt das Tempo ::
|Mehr

Laufen mit Kindern: Der Nachwuchs bestimmt das Tempo

22.02.2011

Sport verbindet mehrere Generationen. Im Idealfall haben Eltern und Kinder eine gemeinsame Lieblingssportart und üben sie zusammen aus. Gerade wenn die Junioren noch sehr jung sind, sollten einige Tipps beachtet werden. Welche das sind, hat der Intersport-Blog zusammengefasst.

Nehmen Eltern ihre Kinder mit zum Laufen, bedeutet das: Die jüngere Generation bestimmt das Tempo und normalerweise auch die Dauer. Dabei sollte aber beachtet werden, dass gerade Kinder im Volksschulalter meist noch nicht in der Lage sind, ihre Kraft und Kondition richtig einzuteilen. Die Eltern müssen daher genau abwägen: Passt das Tempo, das der Nachwuchs vorlegt, auch wirklich zur körperlichen Leistungsfähigkeit?
Wird zu schnell gestartet, hat das unangenehme Folgen. Denn sind die kleinen Sportler müde, haben sie genug – egal, ob die Laufrunde zu Ende ist oder nicht.

Kurze, flache Strecken zu Beginn
Am besten beginnt der gemeinsame Laufausflug mit kurzen, flachen Strecken. Bei Bedarf können diese ja mehrmals gelaufen oder verlängert werden. Nicht vergessen werden sollte auf regelmäßige Pausen. Dies sind gute Gelegenheiten, um zu trinken oder eine Kleinigkeit zu essen. Schwieriges Gelände sollte vermieden werden.

Sport soll Spaß machen!
Das Wichtigste aber ist: Sport soll Spaß machen. Das motiviert zu regelmäßigen Einheiten. Überhöhte Leistungsansprüche bewirken oft genau das Gegenteil. Freude an einem aktiven Lebensstil – das sollte das Ziel sein!