INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Sightrunning: Metropolen im Laufschritt erleben ::
|Mehr

Sightrunning: Metropolen im Laufschritt erleben

15.02.2011

Ein neuer Trendsport macht in vielen Metropolen weltweit die Runde: Sightrunning. Dabei entdecken Städtereisende ihre Lieblings-Sehenswürdigkeiten beim Laufen. Auf der ganzen Welt bieten professionelle Fremdenführer Touren an. Ob allein oder in der Gruppe, drei oder 30 Kilometer – den sportlichen Wünschen sind keine Grenzen gesetzt.

Bisher haben sportbegeisterte Städtereisende eine klare Trennlinie gezogen: Tagsüber die Sightseeing-Tour und morgens oder abends die Laufrunde. Oft ist es aber beim guten Vorsatz geblieben. Die Realität sah anders aus: Der Morgen wurde meist im Bett verbracht und der Abend in einer lauschigen Bar.

Die Idee
Mit „Sightrunning“ kann die kostbare Zeit auf Reisen besser genutzt werden. Das Sportprogramm, das früher für Tagesrandzeiten geplant war, wird nun in die Sightseeing-Tour integriert.

Die Fragen

  • Wer kann Sightrunning betreiben?
  • Wie macht man es?
  • Und vor allem: Wo?

Die Antworten
Jeder, der gerne läuft oder damit anfangen möchte, kann zum Sightrunner werden. Wie das ganze vor sich geht, ist keine Wissenschaft: Entweder man schnappt sich einen Sightrunning-Guide (kostet rund 60 Euro pro Stunde und gibt’s mittlerweile in großen Städten weltweit) oder man zieht auf eigene Faust los. Welche Städte sich für die Lauftour am besten eignen, ist mehr eine Frage der persönlichen Vorlieben als der Ausdauer.

Wer öfters in Deutschland unterwegs ist, kann unter besonders vielen professionellen Anbietern auswählen, zum Beispiel in Frankfurt, Berlin, Mainz, Hamburg, München oder Freiburg.

Wer Österreichs Hauptstadt Wien einmal erkunden will, hat unter anderem hier die Gelegenheit.

Professionelle Guides gibt’s aber auf der ganzen Welt, etwa in New York, Barcelona oder Rom.

Unser Sightrunning-Geheimtipp: Budapest

Die ungarische Hauptstadt hat sich innerhalb von zwei Jahrzehnten nach Fall des Eisernen Vorhangs zu einer pulsierenden Metropole entwickelt. Die Aufnahmen für unseren neuen Lauf-Katalog sind in Budapest entstanden. Und die Models haben sich mehr als wohl gefühlt!

Zum neuen Laufkatalog von Intersport:
Running 2011

Ein sehenswerter Fernsehbericht zum Thema Sightrunning in Frankfurt: