INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Es wird spannend: Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen startet ::
|Mehr

Es wird spannend: Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen startet

07.02.2011

Heute um 18 Uhr startet in Garmisch-Partenkirchen (Bayern) die Alpine Ski-WM mit einer großen Eröffnungsfeier. Morgen Vormittag gehen die Damen beim Super-G ins Rennen. Bis 20. Februar fahren die besten Skisportler der Welt um Gold, Silber und Bronze. Intersport ist als nationaler Sponsor mit dabei.

Die Vorfreude auf die Ski-WM ist auf dem Höhepunkt. Bei den Organisatoren, bei den Läufern und beim Publikum. Tausende Zuschauer an der Piste und Millionen vor dem Fernseher können sich auf spannende Rennen gefasst machen. Vor allem die Kandahar-Strecke gilt als einer der spektakulärsten Läufe im alpinen Skirennsport.
Dort wird’s morgen beim Super-G der Damen auch gleich interessant. Die Favoritinnen? Wie bei jedem WM-Rennen schwer zu sagen. Drei Namen werden immer wieder genannt: Lokalmatadorin Maria Riesch (GER), Lindsey Vonn (USA) und Elisabeth Görgl (AUT). Warum gerade diese drei? Sie führen derzeit den Gesamt-Weltcup an. Wie aber alle Fans wissen: Im Skisport ist alles möglich. Und gerade eine Ski-Weltmeisterschaft ist für jede Überraschung gut…

Anspruchsvolle Pisten
Zahlreiche Weltcup-Rennen fanden hier in den vergangenen Jahren bereits statt. Bei der Ski-WM gehen auf der Kandahar fünf der sechs Disziplinen über die Piste: Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Super-Kombination sowohl der Damen, als auch der Herren und der Team-Wettbewerb.
Die zweite Piste, auf die alle Augen der Ski-Welt gerichtet sein werden, bahnt sich ihren Weg den Gudiberg hinunter. 10.000 Zuschauer haben auf den Tribünen rund um das Ziel freie Sicht auf den Slalomhang.

Ein Blick in die Geschichte: Österreich gegen Deutschland
Garmisch-Partenkirchen war schon 1978 Austragungsort der alpinen Ski-WM. Damals lieferten sich bei den Damen Deutsche und Österreicherinnen einen erbitterten Kampf um Gold. Letztlich entschied Österreich dieses Ländermatch mit 3:1 an Goldmedaillen für sich.
Fünf Monate später gewann übrigens Österreichs Herren-Fußball-Nationalmannschaft in Córdoba (Argentinien) gegen Deutschland 3:2. Aber das ist eine andere Geschichte…


Sieger Ski-WM 1978
 
Damen: Annemarie Moser-Pröll (Österreich; Abfahrt und Kombination)

Maria Epple (Deutschland; Riesenslalom)

Lea Sölkner (Österreich; Slalom)
Herren: Josef Walcher (Österreich; Abfahrt)

Ingemar Stenmark (Schweden; Riesenslalom und Slalom)

Andreas Wenzel
(Liechtenstein; Kombination)