INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Langlaufen ::
|Mehr

Langlaufen

03.02.2011

Für alle, die sich gerne im Schnee bewegen, ist der aktuelle Winter ein Traum. Durchgehende Kälte und Schnee bis in die Täler machen Schneesportarten attraktiv, die fast überall betrieben werden können. Langlaufen eignet sich für Anfänger genauso wie für Profis, die richtig ins Schwitzen kommen möchten. Für den Intersport-Blog Grund genug, Langlaufen zur Sportart des Monats Februar zu machen.

Sie ziehen ihre Spuren quer durchs Land. Gleichmäßigen Schrittes spulen sie ihre Kilometer ab. Trifft man sie während eines Trainings auf der Loipe an, wirken sie konzentriert. Fast wie in ihrer eigenen Welt scheinen Langläufer zu sein, wenn sie ihrem Lieblingssport nachgehen. Was Langlaufen so attraktiv macht? Fast alle Muskelgruppen werden trainiert. Fürs Auge gibt's tolle Eindrücke von der umliegenden Landschaft. Wie intensiv trainiert wird, kann der Sportler selbst bestimmen. Bei dieser Frage ist die Technik entscheidend.

Klassisch oder Skating?
Anfänger, für die der Genuss von Natur und Landschaft im Vordergrund steht, sind mit dem klassischen Stil gut beraten. Die Skier bleiben dabei parallel. Die Stöcke unterstützen bei der Vorwärtsbewegung.
Der Skating-Stil ist etwas sportlicher, als der klassische. Der Oberkörper wird stärker beansprucht. Die Technik ist etwas anspruchsvoller zu erlernen. Neben diesen beiden Grundtechniken gibt es auch Spezialformen. Welcher Stil für den einzelnen Sportler der individuell passende ist, kann am besten durch ausprobieren herausgefunden werden.

Wir empfehlen daher: Raus in den Schnee, bevor der Winter vorbei ist!

Wer ist schneller: ein Langläufer oder ein Pistenfahrzeug? Eine Wette im deutschen Fernsehen beantwortete diese Frage... ;-)