INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Was ist der Unterschied zwischen hochpreisigen und günstigen Ski-Modellen? ::
|Mehr

Was ist der Unterschied zwischen hochpreisigen und günstigen Ski-Modellen?

28.01.2011

Viele Skifahrer fragen sich: Obwohl ein Ski fast haargenau aussieht wie ein anderer, kostet der eine mehr als das Dreifache. Worin liegt genau der Unterschied? Die teuren Details stecken im Inneren: in den verwendeten Materialien und der oft aufwändigen Konstruktion. Das ist wie bei einem Auto. Die PS sind von außen nicht direkt zu sehen. Erst wenn man selbst aufs Gas steigt, merkt man die Kraft.

Allerdings kann man bei einem Auto leicht die Motorhaube öffnen und schauen, wo sich die Leistung versteckt. Beim Ski ist das schwierig, dazu müsste man ihn in der Mitte auseinanderschneiden.



Die Grundelemente sind bei jedem Ski gleich. Oben die Schale, darunter der Obergurt, der gemeinsam mit dem Untergurt den Kern umschließt. Ganz unten ist der Belag, der von den Kanten ummantelt ist. Doch gerade bei diesen Bauteilen und der Verarbeitung öffnet sich die Preisschere.

Das Herzstück ist der Kern. Bei einem meist hochpreisigen Ski wird Holz verwendet, weil dieses sehr elastisch und stabil ist sowie gute Dämpfungseigenschaften aufweist. Verschiedene Holzarten (z.B. Pappel, Tanne, Espe) werden dabei in Schichten miteinander verleimt. Bei den Top-Modellen unterscheidet man drei Arten der Skikonstruktion. Eine davon ist die Sandwichbauweise, die vor allem im Rennlauf zum Einsatz kommt. Warum? Dieser Ski ist extrem robust und die Fahreigenschaften lassen sich exakt über die gesamte Skilänge steuern. Für Anfänger ist ein Ski in Sandwichbauweise jedoch (derzeit) nur bedingt zu empfehlen – dieser Ski setzt gutes Fahrkönnen und entsprechende Kondition voraus.

Bei einem preisgünstigen Ski ist der Kern aus Kunststoff. Der sogenannte PU-Schaum wird in eine Form gespritzt und erhärtet sich dann. Ein so produzierter Ski galt früher als typisches Einstiegsmodell. Allerdings werden heutzutage auch in hochwertigen Skiern ganz spezielle Kunststoffe verarbeitet, oft gemeinsam mit Holz.