INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Welche Krafttrainingsgeräte eignen sich für zu Hause? ::
|Mehr

Welche Krafttrainingsgeräte eignen sich für zu Hause?

18.12.2010

Ihre Ausredenliste für den Nichtbesuch eines Fitnessstudios wird auch immer länger? Keine Zeit, keine Lust? Zu viel Aufwand? Scham vor der fitten, muskelbepackten, schlanken Konkurrenz? Dabei war es noch nie einfacher, sich zuhause das nötige Muskelkorsett für mehr Selbstvertrauen aufzubauen.

Prinzipiell wird zwischen zwei Arten von Krafttrainingsgeräten unterschieden: Multifunktionsbänke und Fitnessstationen.

Einsteiger und weniger Geübte sollten sich unbedingt ein Trainingsgerät mit Gewichtsführung zulegen. Aber auch Profis profitieren von diesen vielseitigen Fitnessstationen. Der Vorteil dieser Geräte: Es lassen sich eine große Anzahl verschiedener Muskelgruppen kräftigen und durch die exakte Führung der jeweiligen Bewegung ist das Training nicht nur wirkungsvoll, sondern auch sicher. Die Angebotspalette reicht von Geräten, auf denen sich eine Person auspowern kann, bis hin zu Stationen, an denen gleichzeitig mehrere Trainingswillige ein Work-out bestreiten können.

Für eine Multifunktionsbank wiederum ist ein Grundwissen über die korrekte Ausführung von Kraftübungen notwendig, da die Bewegungsabläufe nicht geführt sind. Erst wenn Sie bereits ein gewisses Maß an Erfahrung im Krafttraining haben, sollten Sie auf eines dieser Geräte zurückgreifen. Die Auswahl auf diesem Sektor ist ebenfalls sehr vielfältig. Es gibt einfache Flachbänke, Schrägbänke, Bänke mit Langhantelablage und Curlablage sowie Spezialbänke, die das gezielte Training von Bauch- und Rückenmuskulatur ermöglichen. In Kombination mit Kurz- und Langhanteln bieten Multifunktionsbänke eine nahezu unerschöpfliche Auswahl an Trainingsübungen.

Alle Fitnessgeräte für den häuslichen Gebrauch... 


...finden Sie in den INTERSPORT-Standorten sowie online im INTERSPORT eShop.