INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Wie können Geschicklichkeit und Koordination mit dem Ball trainiert werden? ::
|Mehr

Wie können Geschicklichkeit und Koordination mit dem Ball trainiert werden?

03.12.2010

Ohne hervorragende Koordination ist im Spitzensport nichts mehr zu gewinnen. Aber auch auf Hobby- und Amateurniveau wird es immer wichtiger, dass man in verschiedensten Spielsituationen möglichst schlau reagiert. Der Grundstein dafür wird schon bei Kindern und Jugendlichen gelegt, weil gerade in Zeiten von starkem Wachstum oft die Geschicklichkeit leidet.

Daher sollten in jeder Trainingseinheit möglichst viele koordinative Elemente eingestreut werden. Mit relativ einfachen Hilfsmitteln wie ein paar Stangen, Hürden und Hütchen lässt sich bestangepasstes Verhalten schulen.

Nehmen wir eine klassische Übung her, bei der Balltechnik, Koordination und Sprungkraft trainiert werden. 30 Meter vor dem Tor steht eine Gruppe, auf gleicher Höhe rechts an der Seitenlinie eine zweite. Spieler A in der Mitte passt zu Spieler B auf der Seite und springt dann über drei Hürden. Spieler B läuft mit dem Ball durch einen Slalomparcours aus fünf Stangen und weiter bis zu einem Punkt, der mit einem Hütchen markiert ist. Von dort erfolgt eine Flanke auf Spieler A, der mit Fuß oder Kopf direkt den Abschluss sucht. Wenn alle Spieler je fünf Mal geflankt und geschossen haben, wird das Ganze auf der linken Seite absolviert.

Diese und ähnliche Übungen lassen sich auf vielfältige Weise variieren und ausbauen: etwa dass man unter den Hürden durchkriecht, oder dass man bei Pfiff eine Körpertäuschung einbaut, oder dass sich Verteidiger im Sechzehner befinden. Das Wichtigste dabei: Je abwechslungsreicher und herausfordernder die Aufgaben sind, desto größer ist der Lernerfolg.

Das komplette Equipment für's Training Ihres Teams... 


...finden Sie in den INTERSPORT-Standorten.
Einen Sortiments-Überblick bietet Ihnen der aktuelle Teamsport-Katalog