INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Schneeschuhwandern ::
|Mehr

Schneeschuhwandern

01.12.2010

Wandern erlebt als Freizeitsport seit einigen Jahren eine Renaissance. Gerne nützen wir im Sommer Schönwettertage, um die Natur zu Fuß zu erkunden. Im Winter machen viele Hobby-Sportler dann Pause. Zu Unrecht, denn Schneeschuhe machen Wandern zur Ganzjahresaktivität – und zu unserer Sportart des Monats Dezember.

Schon in der Steinzeit war das Wandern auf großen Tellern an den Füßen für Jäger und Sammler im Winter ein praktisches Fortbewegungsmittel. In Europa wurde das Schneeschuhwandern als Sportart in den achtziger Jahren in Frankreich wiederentdeckt. Seit einigen Jahren findet diese reizvolle Freizeitaktivität im Schnee auch in unseren Breiten immer mehr Anhänger – und das aus gutem Grund!

Schneeschuhwandern stärkt Herz und Kreislauf und kurbelt die Energieverbrennung an. Die Bewegung durch die verschneite Winterlandschaft wird zum besonderen Erlebnis für alle Sinne. Der Schnee knirscht unter den Füßen, kleine Eiskristalle wirbeln durch die frische, kühle Luft und schnell kommt das Gefühl auf, eins mit der Natur zu sein. Für viele ist Schneeschuhwandern mittlerweile ein wichtiger Ausgleich oder eine Alternative zum Skifahren oder Langlaufen geworden.

Eine Schneehöhe von 15 Zentimetern reicht völlig aus, um Schneeschuhe anzuschnallen und durch die verschneite Landschaft los zu wandern. Abseits vorgegebener Abfahrten oder Routen muss auf die Natur und im alpinen Gelände auf die Gefahr von Lawinen besonders Rücksicht genommen werden. Auch getrübtes Wetter steht einem Schneeschuh-Ausflug nicht im Wege. Um das Eindringen von Schnee in die Schuhe zu verhindern, sind Gamaschen zu empfehlen.

Alles was Sie zum Schneeschuhwandern brauchen... 


...finden Sie in den INTERSPORT-Standorten und im INTERSPORT eShop




Schneeschuhwandern ist auch in den USA beliebt. Ein Journalist von CBS 11 News wagte den Selbstversuch. Prädikat: Sehenswert!

 




Wie überall im Leben, kann man’s aber auch beim Schneeschuhwandern übertreiben – wie dieses Video zeigt… ;-)