INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Gletscherskifahren ::
|Mehr

Gletscherskifahren

08.11.2010

Ungewöhnlich mild waren die ersten November-Tage. Grund zur Sorge besteht für Wintersport-Fans aber nicht, denn der erste Schnee kommt bestimmt. Für alle, die das nicht erwarten können, gibt es in Österreich acht Gletscherskigebiete, die auf ihren Pisten Schnee garantieren – und das fast das ganze Jahr!

Viele Hobby-Sportler sind mit sich derzeit nicht ganz im Reinen: Einerseits ist es ja ganz schön im November bei Plusgraden auf den Berg zu gehen. Andererseits wächst die Vorfreude auf den ersten Schnee von Tag zu Tag.

Während im Tal noch keine Spur vom weißen Gold des Wintersportlers sichtbar ist, herrscht ab 2000 Metern Seehöhe Winterbetrieb. In Österreich gibt es acht Gletscherskigebiete. Die folgenden haben ihre Lifte das ganze Jahr geöffnet:

Sölden

Tirol

Dachstein-Gletscher

Oberösterreich

Hintertuxer Gletscher

Tirol

Kitzsteinhorn – Kaprun

Salzburg

Stubaier Gletscher

Tirol


Ebenfalls fast über das gesamte Jahr – mit einer kurzen Unterbrechung im Frühling/Sommer – laden diese Gletscherskigebiete zum Wintersport ein:

Kaunertaler Gletscher

Tirol

Von Mitte Oktober bis Anfang Mai geöffnet

Mölltaler Gletscher

Kärnten

Mitte Juni bis Mitte Mai

Pitztaler Gletscher

Tirol

September bis Juni


Bei den meisten ganzjährig geöffneten Pisten ist der Schwierigkeitsgrad niedrig, also ideal für gemütliche Skitage außerhalb der Hauptsaison. Anfänger können für den Winter üben, Fortgeschrittene haben die Gelegenheit, an ihrer Technik zu feilen. Im Winter erweitert sich das Pistenangebot auf niedrig gelegenere Skigebiete in der Umgebung. Dank moderner Beschneiungsanlagen können auch diese die ersten Lifte schon sehr bald einschalten. So öffnete etwa die Planai in Schladming heuer schon am 23. Oktober die erste Piste.
Also Ski-Fans, nicht die Nerven wegwerfen! Auch wenn im Tal die Wiesen noch grün sind – vor Weihnachten dürften sich bei den meisten Skigebieten die ersten Pistenschwünge locker ausgehen!