INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Welche Vorteile bieten Wanderstöcke? ::
|Mehr

Welche Vorteile bieten Wanderstöcke?

01.10.2010

Mit Stöcken hat man einen klaren Leistungsvorteil, weil die Belastung besser auf den gesamten Körper verteilt wird – das hilft besonders im Aufstieg.

So ist man bei gleicher Kondition um einiges schneller oder die Anstrengung ist geringer! Auch beim Bergabgehen ist man mit Stöcken oft besser dran – durch Abstützen erhält man speziell auf etwas schwierigeren Wegen Stabilität und Sicherheit. Gerade auf rutschigen Steigen, Geröllfeldern, grobem Schotter oder Schnee hat man mit Stöcken schlichtweg mehr Balance. Zudem helfen sie, dass man bei zwingend hohen Schritten vor allem die Kniegelenke entlasten kann.

Man sollte Wanderstöcke aber gezielt einsetzen. In Passagen, wo man gelegentlich auch die Hände braucht, sind sie eher behindernd und können den Bewegungsfluss stören. Daher UNBEDINGT Teleskopstöcke verwenden. Diese kann man auf Abschnitten, auf denen sie keine Verwendung finden, zusammenschieben und im oder am Rucksack praktisch verstauen.

In den Top-Produkten stecken auch hervorragende Innovationen. Fast alle Modelle werden als 3-teilige Teleskopstöcke mit verschiedenen ergonomischen Griffen und Schlaufen angeboten. So gibt es etwa Zweikomponenten-Griffe, Kork-Griffe, Foam-Griffe („ Schaum“) sowie Automatikschlaufen, Neopren-Komfortschlaufen oder Softschlaufen. Aber darüber weiß Ihr Intersport-Verkaufsberater viel genauer Bescheid.

Selbst beim Gewicht lässt sich bei Stöcken einiges sparen. Dies sollte allerdings nicht auf Kosten der Sicherheit gehen. Wem ein paar Extra-Deka egal sind, kann sich über zusätzlichen Komfort erfreuen: Ein Trekkingstock mit Antishock-Funktion federt die Stöße butterweich ab – bei Bedarf kann dieses Hilfsmittel ganz einfach ausgeschaltet werden.

Die optimalen Stöcke für jede Anforderung...


...finden Sie in den INTERSPORT-Standorten sowie im INTERSPORT eShop.