INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Wachaumarathon 2010 ::
|Mehr

Wachaumarathon 2010

10.09.2010

„Heuer fällt der Rekord!“

Nur noch acht Tage bis zum WACHAUmarathon 2010. Am 18. und 19. September messen sich Hobby- und Profisportler in fünf verschiedenen Bewerben rundum Krems in Niederösterreich.

Eine besondere Auszeichnung für den WACHAUmarathon ist, dass er heuer Austragungsort der österreichischen Meisterschaften im Halbmarathon ist. Damit stehen die besten der besten Läufer des Landes am Start. Hinzu kommen Teilnehmer aus der ganzen Welt. Insgesamt 8500 Sportler aus 20 Nationen werden übernächstes Wochenende durch die Wachau Richtung Krems ins Ziel laufen. Der Weg dorthin ist „weinmalig“, wie das Veranstalter-Team betont. Für die Besucher gibt es zehn Stände mit Weinverkostung, die Sieger erhalten statt Pokalen spezielle WACHAUmarathon-Weine. Für jeden Teilnehmer gibt es eine Erinnerungsmedaille.

Spannender Halbmarathon

Jene, die um den Sieg mitlaufen, werden wohl keine Zeit haben, auf ein Achterl Wein stehen zu bleiben. Gerade im Halbmarathon wird es spannend: Für Veranstalter Michael Buchleitner ist klar, dass der bisherige Streckenrekord heuer fallen wird. Er selbst hat 1998 die Bestzeit von 1 Stunde, 2 Minuten und 58 Sekunden aufgestellt. Nach zwölf Jahren sei es nun höchste Zeit für einen neuen Rekord. „Und der wird auch kommen. Da bin ich mir ganz sicher“, sagt Buchleitner im Gespräch mit dem INTERSPORT-Blog.

Zeit um seinen Streckenrekord zu verteidigen bleibt ihm allerdings nicht. Organisation und Logistik sind in der Wachau eine besondere Herausforderung: Zwar befindet sich das Ziel aller Bewerbe beim Kremser Stadtpark. Die Startpunkte der einzelnen Disziplinen sind aber unterschiedlich: Der klassische 42,195 km lange Marathon startet in Emmersdorf. Die Teilnehmer des Halbmarathons laufen von Spitz an der Donau hinein in die Bezirkshauptstadt und die Viertelmarathonis gehen genauso wie die TEAMläufer (10,5 km) in Dürnstein ins Rennen. 50 Busse, drei Sonderzüge und zwei Schiffe sind im Einsatz, um jeden Teilnehmer rechtzeitig zu seinem Startpunkt zu bringen.

85 Läufer im „Pro Touch“-Team

Übrigens: In ihren roten Laufshirts gut erkennbar sein, werden jene 85 INTERSPORT-Kunden und Mitarbeiter, die in drei Disziplinen für das „Pro Touch“-Team an den Start gehen.

Vorbereitungen für nächstes Jahr

Gerade noch im Endspurt der Vorbereitungen für 2010, denkt Buchleitner schon an nächstes Jahr. „Vor allem der Marathon hat Potential“, nennt er eine Disziplin, die 2011 ausgebaut werden könnte. Dann sollen nämlich insgesamt 10.000 Teilnehmer an den Start gehen…


Teilnahme-Infos für den WACHAUmarathon 2010 unter www.wachaumarathon.com