INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Viele Favoriten taumelten - sind aber nicht gefallen. Die entscheidende Phase der FIFA WM in Brasilien hat längst begonnen! Didi Constantini hat mit uns die Achtelfinalbegegnungen analysiert und Tipps für die kommenden Duelle gewagt. ::
|Mehr

Viele Favoriten taumelten - sind aber nicht gefallen. Die entscheidende Phase der FIFA WM in Brasilien hat längst begonnen! Didi Constantini hat mit uns die Achtelfinalbegegnungen analysiert und Tipps für die kommenden Duelle gewagt.

02.07.2014

Von acht Begegnungen gingen fünf in die Verlängerung und davon wurden zwei Duelle im Elfmeterschießen entschieden. An Spannung konnte man diese Spiele nicht mehr übertreffen. Alle Favoriten taten sich extrem schwer und sind teilweise nur knapp im Turnier geblieben. Didi Constantini hat nochmals das Achtelfinale für uns genauer unter die Luppe genommen und die Viertelfinalduelle getippt. Spannend - Schau rein!


Brasilien - Chile i.E. 3:2

Es war der erwartete Thriller. Das Spiel war über die gesamte Spielzeit gesehen sehr ausgeglichen und an Spannung nicht mehr zu übertreffen. Das Führungstor von David Luiz konnte der starke Alexis Sánchez von Chile in der 32 Minute egalisieren. Beide Mannschaften schenkten sich keinen Zentimeter auf dem Spielfeld - ein unglaublich intensives und emotionales Match wurde geboten. Schlussendlich setzte sich Brasilien im Elfmeterschießen knapp durch. Die Mannschaft konnte dem Druck standhalten und darf weiter vom Titel träumen. Chile hat eine sehr starke WM gespielt. Im Viertelfinale wartet Kolumbien mit dem starken James Rodríquez auf die Brasilianer. Vom Gefühl her wird es wieder ein extrem enges und spannendes Match.

Kolumbien - Uruquay 2:0

Kolumbien ist verdient in das Viertelfinale aufgestiegen. Rodríquez hat mit seinem Traumtor den Sieg eingeleitet und führt aktuell die Torschützenliste an. Die Kolumbianer haben eine starke Mannschaftsleistung, vor allem in der ersten Hälfte, gezeigt und durch die individuelle Klasse von Rodríquez das Spiel für sich entscheiden können. Bei Uruquay hat mir in diesem Spiel die letzte Konsequenz gefehlt. Das Fehlen von Suarez hat man im Angriffsspiel auf jeden Fall gemerkt. Im Viertelfinalduell gegen Brasilien müssen die Kolumbianer wieder das Maximum rausholen, um bestehen zu können. Ich traue ihnen das zu.

Niederlande - Mexiko 2:1

In der Hitze von Fortaleza ging es sehr dramatisch zu. Die Holländer standen gegen Mexiko kurz vor dem „WM - Aus“. Die aufopferungsvoll kämpfenden und technisch starken Mexikaner führten bis kurz vor Schluss durch ein tolles Tor von „Dos Santos“ . Die Mexikaner waren klar die bessere Mannschaft in der ersten Halbzeit. Durch die Systemumstellung wurden die Holländer stärker. Späte Tore durch Sneijder und dem eingewechselte Huntelaar, per Foulelfmeter, retten die Holländer. Den entscheidenden Elfmeter, welcher meiner Meinung nach sehr hart war, wurde durch eine starke Einzelaktion von Robben herausgeholt. Sehr bitter für Mexiko, die sich mit Stolz von der WM verabschiedet haben. Für Holland geht die Reise weiter. Im Viertelfinale trifft Van Gaal’s Truppe auf die Überraschungsnation Costa Rica. Holland bleibt nach wie vor mein Favorit. Gegen Costa Rica wird ihnen wieder alles abverlangt – aber sie werden sich durchsetzen.

Costa Rica - Griechenland 5:3 i.E.

Wie schon erwähnt, ist Costa Rica die Überraschungsmannschaft der WM in Brasilien. Unglaublich eng war es gegen Griechenland. Nach einem Ausschluss gegen Costa Rica erhöhten die Griechen den Druck und konnten in der Nachspielzeit das Spiel ausgleichen und die Verlängerung erzwingen. Costa Rica kämpfte sich mit 10 Mann durch die Verlängerung und hatte im Elfmeterschießen das Glück. Jetzt stehen sie im Viertelfinale gegen Holland. Sie haben nichts zu verlieren und können frei darauf losspielen. Jedes Spiel ist ein Geschenk für sie. Ich bin gespannt, ob sich auch Holland an ihnen die Zähne ausbeißt. Ich glaube aber, dass Holland weiterkommt.

Frankreich - Nigeria 2:0

Frankreich tat sich gegen Nigeria sehr schwer. Nigeria präsentierte sich sehr stark. Die „Équipe Tricolore“ konnte sich nur mit Mühe durchsetzen. Die späten Treffer erzielte Jungstar „ Pogba“ und „Yobo“ durch ein Eigentor. Lange sah es nicht souverän aus, was die Franzosen fabrizierten. In der Schlussphase legten sie einen Gang zu und konnten das Spiel für sich entscheiden. Nigeria hat taktisch und spielerisch toll dagegen gehalten. Sie haben das Maximum rausgeholt. Leider haben sie es durch individuelle Fehler nicht mehr in die Verlängerung geschafft. Im Viertelfinale trifft Frankreich auf Deutschland. Beide Mannschaften müssen und werden sich steigern.

Deutschland - Algerien 2:1 n.V.

Die deutsche Nationalmannschaft war in der ersten Halbzeit gegen die stark aufspielenden Algerier stärker unter Druck als erwünscht. Durch einen toll mitspielenden Manuel Neuer konnten sie einen Rückstand verhindern. Deutschland wurde zwar stärker, konnte trotzdem nicht an die gewohnt solide Leistung anknüpfen. Erst in der Verlängerung konnte der eingewechselte Schürrle das algerische Wunder verhindern. Durch viel Kampf hat sich Deutschland das Viertelfinalticket gesichert. Algerien war knapp dran an der Sensation. Für mich ist Deutschland gegen Frankreich der leichte Favorit. Sie müssen sich aber weiter steigern. Mit einer Leistung wie gegen Algerien wird es nicht reichen.

Argentinien - Schweiz 1:0 n.V

Wieder gewinnt ein Favorit mit ganz viel Mühe. Die von Hitzfeld taktisch perfekt eingestellten Schweizer hielten bis zur 118 Minute Paroli, ehe Messi mit einem starken Dribbling und einen idealen Pass auf Di Maria den Sieg der Argentinier einleitete. Ganz bitter für die Schweizer, weil sie danach noch die Stange getroffen haben. Die Schweiz hat wieder ein tolles Turnier gespielt. Sie können zuversichtlich in die Zukunft schauen. Argentinien hat mit einer durchschnittlichen Leistung, dank einer starken Aktion von Superstar Messi und Di Maria, mit Glück das Viertelfinale erreicht. Als Gegner wartet Belgien, die sich gegen die USA sehr stark präsentiert haben. Ich bin gespannt wer sich durchsetzt.

Belgien - USA 2:1 n.V

Auch diese Begegnung wurde erst in der Verlängerung entschieden. Geheimfavorit Belgien konnte sich knapp, aber schlussendlich verdient durchsetzen. Klinsmann und sein Co-Trainer Herzog haben ihre Truppe gut auf den Gegner eingestellt. USA war im Defensivverhalten sehr gut organisiert und kämpferisch top. Belgien tat sich lange Zeit sehr schwer, sie steigerten sich jedoch mit zunehmender Spieldauer. Zahlreiche hochkarätige Chancen wurden nicht genützt – das hätte ins Auge gehen können. Jetzt wartet mit Argentinien ein anderes Kaliber. In traue Belgien zu, dass sie die Argentinier aus dem Tunier werfen. Sie müssen aber an ihrer Chancenauswertung arbeiten. In diesem Duell werden Kleinigkeiten entscheidend sein. Ich denke das Spiel wird in der Verlängerung oder im Elfmeterschießen entschieden.


WM-Viertelfinale: So tippt Didi Constantini

Frankreich gegen Deutschland

Tipp 2

Brasilien gegen Kolumbien

Tipp X

Argentinien gegen Belgien

Tipp X

Niederlande gegen Costa Rica

Tipp 1



Den nächsten Beitrag im "Constantini-WM-Corner" lesen Sie am kommenden Montag, 07. Juli, auf www.intersport.at/blog. In diesem Beitrag blicken wir mit Didi Constantini auf die bevorstehenden Halbfinalbegegnungen und analysieren die Viertelfinalspiele.

Mit aktuellen Informationen zur FIFA WM in Brasilien halten wird Sie auch auf unserer Website am Laufenden.

Hinweis:

Intersport-Fußballcamps 2014 mit Didi Constantini: Jetzt anmelden!

Fußballerische Tipps und Tricks holen und gemeinsam mit Trainerprofi Didi Constantini kicken: Bei den Intersport-Fußballcamps in ganz Österreich haben Kinder und Jugendliche heuer wieder die Chance dazu. Anmeldung unter www.constantini.at anmelden!