INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Laufen im Winter? Es gibt kein Limit! ::
|Mehr

Laufen im Winter? Es gibt kein Limit!

30.09.2013

Keine Ausreden mehr: Egal, ob es regnet, kalt ist oder dunkel – es gibt keinen Grund für eine Absage der geplanten Laufrunde! Das Training im Winter ist eine echte Herausforderung. Doch mit dem richtigen Konzept lässt sich trotz Minusgraden und widrigem Wetter die Laufroutine beibehalten. Selbst Schnee kann ambitionierte Läufer nicht stoppen!

Die Running-Textilien der Intersport-Marke „ Pro Touch “ sind nicht nur extrem schick, sondern auch extrem widerstandsfähig, wenn es um das Wetter geht. So wird Laufen zum 24-Stunden-Sport: Bei Tag, bei Nacht, bei Hitze, bei Regen oder bei Kälte - nichts davon kann einen ambitionierten Läufer mit Kämpferherz bremsen! Der Wind bremst ihren Vorwärtsdrang? Eisiger Wind kann in der Kalten Jahreszeit die gefühlte Temperatur um einiges kälter machen, als die gemessenen Werte. Das wird in der Fachsprache „Wind-Chill-Effekt“ genannt. Damit dieser keine Chance hat, sorgen eigens dafür entwickelte Hosen und Jacken dafür, dass der Wind erst gar nicht bis zur Haut durchdringt. So ist der Läufer vor dem Auskühlen geschützt.

Drei Schichten garantieren einen erfolgreichen Winterlauf!


Damit der Wärmeaustausch zwischen dem aufgeheizten Körper und der kalten Außenluft stimmt, verlässt man sich am besten auf die „Zwiebeltechnik“! Wer folgende Tipps beachtet, kommt ohne Verkühlung durch den Winter. Wie funktioniert sie also, wie viele Kleidungsschichten sind optimal? Die Antwort ist so kurz wie einfach: drei!

Die innere Schicht hat eine gesundheitsbestimmende Aufgabe. Sie soll den Schweiß so schnell als möglich von der Haut abtransportieren und so die Körpertemperatur konstant halten. Die mittlere Schicht hat den Auftrag, die Feuchtigkeit ebenfalls so schnell wie möglich nach außen zu transportieren. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, als Wärmeisolierung zu fungieren. Die äußere Schicht soll im höchsten Maße atmungsaktiv sein, um nicht in der letzten Schicht den Schweiß-Transport zu unterbrechen. Da sie den Witterungsverhältnissen direkt ausgesetzt ist, sollte sie unbedingt wasserfest oder noch besser: wasser- und winddicht, sein.

Und jetzt: Rein in die Laufschuhe und raus in die Natur! Wer noch das eine oder andere Teil als Ergänzung für die optimale Vorbereitung braucht, legt am besten bei einem der österreichweit mehr als 250 Intersport-Shops eine kurze Verschnaufpause ein.