INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Für jedes Einsatzgebiet das passende Paar Laufschuhe ::
|Mehr

Für jedes Einsatzgebiet das passende Paar Laufschuhe

29.03.2013

Wer einen Intersport-Shop betritt und sich zu den Laufschuhen begibt, bemerkt schnell: Das Angebot ist groß und vielfältig. Genau so unterschiedlich, wie die Untergründe, auf denen wir laufen, sind nämlich die Ansprüche, die an Laufschuhe gestellt werden. Der Intersport-Blog gibt heute einen Überblick über die wichtigsten Arten von Laufschuhen.

„Street Running“: Laufschuhe für Asphalt

Laufen auf Asphalt: Das ist Ausdauertraining in seiner reinsten Form. Der Schuh hat die Aufgabe, die auf den Fuß einwirkenden Kräfte zu mildern. Es gibt Schuhe, die außerdem auf das Abrollverhalten des Fußes stützend einwirken („ gestützte Modelle“) und welche, die neutral bleiben („neutrale Modelle“). Bei Intersport stellt die computergestützte Fußanalyse individuell fest, welcher Schuh der richtige ist.

„Trail Running“: Laufschuhe fürs Gelände

Unwegsames Gelände ist für die Füße eine besondere Herausforderung. Bei Trailrunning-Schuhen ist die Sohle gröber, als bei den Asphalt-Modellen. Meist sind die Geländeschuhe etwas stabiler gebaut, um ein Umknicken zu vermeiden. Wer häufig bei Matsch läuft, greift am besten zu Modellen mit wasserabweisendem Material.

„Natural Running“: Abwechslung für die Füße

Läufer tun ihrem Bewegungsapparat etwas Gutes, wenn sie ihm beim Training Abwechslung bieten. Das gilt sowohl für die Laufstrecke, als auch für den Schuh. Modelle aus dem „Natural Running“-Bereich ermöglichen mit ihrem geringen Gewicht und der niedrigen Mittelsohle ein natürlicheres Straßengefühl. Sie sind zusätzlich zu einem klassischen Streetrunning-Modell als hochwertiger Zweitschuh bestens geeignet.


Einen ersten Überblick über die Intersport-Laufschuh-Kollektion 2013 gibt es hier .