INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - So kommen Sie zum perfekt abgestimmten Langlauf-Ski ::
|Mehr

So kommen Sie zum perfekt abgestimmten Langlauf-Ski

04.12.2012

Der Winter 2012/13 hat viele Sportarten mit langer Tradition zu bieten, die immer populärer werden. Eine davon ist Langlaufen. Ob Anfänger, Genuss-Sportler oder ambitionierter Wettkämpfer: Dank High-Tech-Materialen und akribischer Forschungsarbeit lässt sich die Ausrüstung heute exakt an die persönlichen Bedürfnisse der Freizeitsportler anpassen.

Jedes Jahr werden es mehr Wintersportler, die auf den Langlaufpisten – auch Loipen genannt – ihre Spuren ziehen. Wer sie beobachtet, bekommt schnell Lust, Langlaufen einmal selbst auszuprobieren. Gute Idee! Kaum eine andere Wintersportart ist so gelenkschonend. Sie trainiert den ganzen Körper und das Verletzungsrisiko ist gering. Bei guter Schneelage gibt es im ganzen Land Möglichkeiten zu trainieren.

Klassisch oder Skating? Sanft oder ambitioniert?


Wer den Entschluss gefasst hat, mit dem Langlaufen zu beginnen, überlegt sich zu allererst am besten, was er sich davon erhofft. Davon ist nämlich abhängig, welcher Stil der richtige ist und welche Ski benötigt werden. 


Wer es gemütlich angehen möchte und sich ein sanftes Training wünscht, sollte es mit dem klassischen Stil versuchen. Die Ski bleiben dabei parallel. Die Stöcke werden zur Vorwärtsbewegung eingesetzt. Classic-Langlaufski sind rund 20 Zentimeter länger als die Körpergröße. Ihre Bauweise hält die Ski stabil in der Spur und lässt sie optimal gleiten. 


Für ambitionierte Freizeitsportler, die sich eine gute Kondition aufbauen möchten, gibt es den Skating-Stil. Der Oberkörper wird stärker beansprucht. Die Beine sind ständig in Bewegung, die Haltung der Ski ist V-förmig. Als Faustregel für die Skilänge gilt „Körpergröße plus fünf bis zehn Zentimeter“. Skating-Ski sollen einerseits nicht zu schwer sein, andererseits aber stabil genug, um einen optimalen Bewegungsablauf zu garantieren.


Immer beliebter werden „Nordic Cruising“-Ski. Sie sind breiter und kürzer als Klassik- oder Skating-Ski. Zielgruppe sind genuss- und fitnessorientierte Langläufer. Weil die Skispitze („Schaufel“ ) breiter ist, sind sie auch für den gelegentlichen Einsatz abseits der Loipe geeignet.

Coaches in den Intersport-Shops haben das passende Langlauf-Skimodell


Haben Sie sich überlegt, was Ihnen beim Langlaufen wichtig ist? Wissen Sie schon genau, was sie wollen oder sind Sie noch unsicher? Am besten einfach den nächstgelegenen Intersport-Shop besuchen. Dort übernehmen die Coaches bei der Auswahl des perfekt passenden Skis für Sie das Fine-Tuning. Denn da kommt es noch auf weitere Faktoren wie den Belag, die Taillierung und die Biegesteifigkeit an. Mehr dazu direkt in Ihrem Intersport-Shop.