INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - So kommen Sie fit und gesund durch die kalte Jahreszeit ::
|Mehr

So kommen Sie fit und gesund durch die kalte Jahreszeit

08.11.2012

Dichter Nebel, bunte Bäume, frostige Morgentemperaturen – der Herbst ist längst da und sogar der Winter hat sich mit dem ersten Schnee bereits angekündigt. Höchste Zeit, um den Körper für die kalte Jahreszeit zu rüsten. Der Intersport-Blog bringt Sie mit wertvollen Tipps fit durch Herbst und Winter!

Der Herbst birgt für unsere Gesundheit viele kleinere und größere Herausforderungen. In der Früh werden wir von Temperaturen um die Null Grad geweckt. Tagsüber zeigt das Thermometer dann doch wieder angenehme 15 Grad. Und manchmal ist es auch wieder ganz anders. Denn zieht der Frühnebel nicht ab, bleibt es den ganzen Tag kühl und düster. Bei diesem Wetter die richtige Kleidung zu tragen, ist nicht einfach, für unsere Gesundheit aber besonders wichtig, denn: Wer fröstelt, erhöht die Wahrscheinlichkeit für Erkältungen und wer sich in stark beheizten Räumen mit trockener Luft aufhält ebenso. Denn beides, frostige und trockenwarme Luft, bekommt unseren Schleimhäuten nicht gut und macht es Viren einfacher, Halsweh, Schupfen oder Heiserkeit auszulösen.

Mützen, Schals, Mäntel – an die Arbeit!

Für alle, die ihren Kleiderschrank immer noch nicht auf die kalte Jahreszeit umgerüstet haben, ist es jetzt also höchste Zeit: Schale, Mützen, Mäntel, warme Schuhe – das alles erleichtert unserem Immunsystem die Arbeit. Frostige Morgen-, warme Tagestemperaturen – diese Schwankungen lassen sich mit mehreren Kleidungsschichten am besten ausgleichen. Freizeitsportler kennen das unter dem Begriff „ Zwiebelschicht-Prinzip“

Unser Immunsystem freut sich jetzt über alle Aktivitäten, die das Immunsystem stärken. Regelmäßiger Sport ist ein gutes Beispiel dafür. Ob daheim auf dem Fitnessgerät oder im Freien ist Geschmacksache. Egal wo gesportelt wird: Die Kleidung muss atmungsaktiv sein. Denn nur wenn ein Shirt oder eine Hose den Schweiß optimal vom Körper wegtransportiert, kühlt dieser nicht aus und lockt so auch keine in der Luft lauernden Viren an. Was es bei Sport in der Kälte sonst noch zu beachten gibt, lesen Sie hier.

Wahre Wunder können Saunagänge und Dampfbad-Einheiten bewirken. Sie stärken unsere Abwehrkräfte und sind nach dem Sport ein beliebtes Mittel zur Regeneration. Aber Vorsicht: Wer bereits mit einem durch Erkältung oder grippalem Infekt angeschlagenen Immunsystem kämpft, sollte auf Sauna, Dampfbad und auch Sport vorübergehend verzichten. Wenn die Krankheit vollständig überstanden ist, kann es wieder weitergehen.

Abwechslungsreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse leistet einen weiteren wichtigen Beitrag zum persönlichen Wohlbefinden. Und auch wenn die Sonne maximal ein paar Stunden pro Tag vom Himmel scheint – bewahren Sie sich ein sonniges Gemüt. Denn nur wer sich gesund fühlt, ist auch wirklich gesund!