INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Laufen: Der neue 24-Stunden-Sport ::
|Mehr

Laufen: Der neue 24-Stunden-Sport

25.09.2012

Es regnet. Es ist kalt. Es ist schon dunkel. Drei Sätze, die vor langer Zeit bestens dazu geeignet waren, eine geplante Laufrunde abzusagen. Heute wissen Freizeitsportler: Zeiten ändern sich, Laufsport-Textilien verbessern sich!

Die neuen Running-Textilien von Pro Touch machen Laufen zum 24-Stunden- Sport: Bei Tag, bei Nacht, bei Sonne, bei Regen, bei Hitze, bei Kälte, … – gegen alle Widrigkeiten, die einem die Natur manchmal in den Weg stellt, ist bei Laufsport-Bekleidung von Intersport mittlerweile ein Kraut gewachsen!

Es regnet, es ist kalt? Die neuen Laufsport- Textilien haben ein ausgeklügeltes Feuchtigkeitsmanagement- System integriert. In einfachen Worten: Regenwasser gelangt nicht zum Körper, Schweiß wird dagegen schnell nach außen transportiert. Spezielle Funktionsunterwäsche hält auch bei Temperaturen unter null Grad warm, ohne einen Hitzestau zu verursachen. Somit bleibt der Körper immer angenehm temperiert.

Der Wind bläst? Eisiger Wind kann in der kalten Jahreszeit die gefühlte Temperatur schon mal um einiges kälter machen, als die tatsächlich gemessenen Werte. Das nennt sich „Wind-Chill-Effekt“. Damit der keine Chance hat, sorgen Windstopper- Hose und eine winddichte Jacke dafür, dass der Wind erst gar nicht bis zur Haut vordringt.

Es ist dunkel, Nebel zieht auf? Kein Grund, die Laufrunde abzusagen: Reflektoren machen Läufer für andere sichtbar. Während dunkel gekleidete Personen in der Nacht oder bei schlechter Sicht erst aus 25 bis 30 Metern wahrgenommen werden, sind es mit reflektierender Kleidung bereits 130 bis 160 Meter. Zusätzlich empfehlenswert ist eine LED-Stirnleuchte, die einem den Weg durch den Nebel weist. Also rein in die Laufschuhe und raus in die Natur! Wer noch Zubehör braucht, gönnt sich am besten bei einem der mehr als 270 Intersport-Shops in ganz Österreich eine Verschnaufpause.