INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Musik-Festivals: Zubehör, das jeder im Gepäck haben sollte ::
|Mehr

Musik-Festivals: Zubehör, das jeder im Gepäck haben sollte

01.06.2012

Frühling und Sommer sind die Jahreszeiten der Musik-Festivals. Vom kleinen Volksmusik-Open-Air bis zum riesigen Rock-Spektakel ist für alle Geschmäcker das passende Event dabei. Die meisten Besucher verbringen die Nächte direkt am Festivalgelände im selbst mitgebrachten Zelt. Welche Utensilien Festival-Besucher im Gepäck haben sollten, verrät der Intersport-Blog.

35 Grad und wolkenloser Himmel oder zehn Grad und Dauerregen – das Wetter ist in der Festival-Saison für viele Überraschungen gut. Deshalb ist es wichtig, für alle Fälle gerüstet zu sein.

Schlafplatz und Stauraum: Zelt, Unterlagsmatte, Schlafsack
Bei mehrtägigen Festivals ist das Zelt der wichtigste Teil der Ausrüstung. Schließlich ist es nicht nur Schlafplatz, sondern auch Stauraum für persönliche Gegenstände. Am besten für diesen Zweck geeignet ist ein hochwertiges Camping-Zelt, das wasserfest und einfach aufzustellen ist. Unterlagsmatte und Schlafsack komplettieren das Nachtlager. Bei Intersport gibt es derzeit (noch bis 10. Juni) ein passendes Set-Angebot, siehe aktuelles Flugblatt.

Kleidung soll für Sonne und Regen passen
Die mitgebrachte Kleidung muss für sonniges und regnerisches Wetter passen. Deshalb Bikini oder Badeanzug für die Mädels und Badehose für die Burschen einpacken, aber auch auf die Regenjacke nicht vergessen! Wichtig: Die Regenjacke soll nicht einfach nur wasserdicht, sondern auch atmungsaktiv sein. Denn der Auftritt der Lieblingsband bringt einen richtigen Fan auch bei Regen zum Schwitzen. Leitet die Regenjacke dann den Schweiß nicht nach außen, bleibt sie auf der Haut kleben.

Sobald es regnet, wird der Untergrund weich, nass und schlammig. Mit Gummistiefeln bleiben die Füße trocken. Bei trockenem Boden sind ein Paar feste Schuhe die beste Lösung, zum Beispiel vom Modell „4 Seasons“ von McKinley. Fürs Relaxen auf dem Campingplatz reichen auch Badepantoffeln oder Zehenfänger.

Nützliches Zubehör: Vom Klappstuhl bis zu Ohrstöpsel
Zu den Utensilien, die in keiner Ausrüstung fehlen dürfen, gehört ein Klappstuhl. Auch in einer Hängematte lässt sich’s in den Pausen gut erholen. Dabei nicht auf Sonnencreme und Sonnenbrille vergessen. Eine Kappe oder ein Hut schützen den Kopf vor direkter Sonneneinstrahlung. Ohrstöpsel („Ohropax“) sind für das Nickerchen zwischendurch empfehlenswert.

Auch eine kleine Tasche gehört ins Gepäck – zusätzlich zur großen Tasche, in der die Sachen gepackt wurden! Schließlich müssen einige Gegenstände vom Zelt zur Bühne mit, wie Kamera, Handy oder Geldbörse. In der Zwischenzeit das Zelt mit einem Schloss absperren.

Was sonst noch unbedingt dabei sein sollte:

  • Eintrittskarten

  • Gaskocher

  • Fertigessen

  • Klebeband

  • Toilette-Artikel

  • Taschenlampe