INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Schwitzen oder Zähneklappern: Wie warm sind unsere Badeseen? ::
|Mehr

Schwitzen oder Zähneklappern: Wie warm sind unsere Badeseen?

18.05.2012

2012 hat uns die Sonne ja schon einige frühsommerliche Tage gebracht, aber hat sie die österreichische Seen schon auf Badetemperatur erwärmt? Die Antwort: Kommt drauf an. Bei manchen zeigt das Thermometer bereits angenehme 20 Grad, bei anderen klappern einem mit weniger als zehn Grad noch die Zähne.

19 Grad meldete diese Woche bereits der Badesee Rauchwart im Burgenland und gehört damit aktuell zu den wärmsten Badeseen Österreichs. Ebenfalls an der 20-Grad-Marke kratzen zum Beispiel der Urbansee in Kärnten, in Oberösterreich der Badesee Mitterkirchen, der Ibmer See und der Pichlinger See, in Salzburg der Niedernsiller Badesee und in der Steiermark die „ Wellwelt Kumberg“. Sogar 20 Grad und damit laut www.sommerline.at aktuell der wärmste Badesee Österreichs ist das Aubad in Tulln (Niederösterreich).


Mit ein bisschen dicker Haut kann mancherorts also schon der Sprung ins Wasser gewagt werden. Allerdings nicht überall: Gänsehaut gibt’s derzeit etwa noch im Achensee (Tirol) bei sechs Grad Wassertemperatur oder auch im Neusiedler See (Burgenland, elf Grad) und im Traunsee (Oberösterreich, ebenfalls elf Grad).


Für die nächsten Tage versprechen uns die Wettervorhersagen einiges an Sonne, was die Badeseen um einige Grad aufheizen wird. Badespaß gibt’s natürlich auch in den vielen Freibädern in ganz Österreich. Unser Tipp: Da der Start in die Saison nicht in jedem Freibad am gleichen Tag ist, am besten direkt nachfragen, wann es losgeht. Lange kann’s ja nicht mehr dauern!