INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Wandern mit Kindern: So wird die Tour zum Abenteuer ::
|Mehr

Wandern mit Kindern: So wird die Tour zum Abenteuer

10.05.2012

Wandern ist ein beliebter Familiensport. Mehrere Generationen verbringen dabei gemeinsam Zeit in der Natur. Gerade wenn Kinder dabei sind, gibt es einige Tipps zu beachten. Schließlich sollen sie körperlich nicht überfordert werden.

Schon bei der Vorbereitung einer Wandertour sollte darauf geachtet werden, die Route kindgerecht zu planen. Lange, steile Aufstiege am besten vermeiden. Wenn Kinder das erste Mal selbst mitwandern, ist im Vorhinein ihre Kondition schwer einzuschätzen. Da ist es gut, wenn die Tour so gewählt wird, dass sie spontan abgekürzt werden kann.

Eine weitere wichtige Eigenschaft der Wanderroute: Sie soll möglichst abwechslungsreich sein. Am besten sie führt über Waldwege, Wiesen und Felder und hat Aussichtspunkte zu bieten. Auch das an Bächen entlang spazieren kann für Kinder ein großes Abenteuer sein. Themen-Wanderwegen (in Österreich gibt es mehr als 300!) oder Naturlehrpfade können für Kinder ebenfalls Motivation zu Bewegung sein.

Bei Ausrüstung gilt für Erwachsene wie für Kinder: Sie soll gut passen. Das beginnt schon bei der Auswahl der Schuhe: Wenn sie drücken oder auf der Haut scheuern, ist die Lust am Wandern schnell verloren. Die Coaches in den Intersport-Shops helfen dabei, das richtige Modell zu finden.

Bei Kleidung gilt: Atmungsaktive Wandertextilien, die Flüssigkeit vom Körper wegtransportieren und von außen wasserdicht sind, schützen vor Schweißflecken und Verkühlung. Und natürlich gilt auch für Kinderwanderbekleidung: „Zwiebelschalen-Prinzip“ ist das Zauberwort!

In einem Kinderwanderrucksack können sie ihre wichtigsten Habseligkeiten aufbewahren und fühlen sich als vollwertiges Mitglied der Gruppe.

In den Rucksack der Erwachsenen sollen unbedingt:

  • Sonnencreme und Sonnenbrille
  • Kleine Reiseapotheke
  • Genug zu essen und zu trinken

Die Tipps fürs Wandern mit Kindern im Überblick

  • Lange, steile Aufstiege vermeiden
  • Tour sollte spontan stark abgekürzt werden können
  • Abwechslung bieten (Wald, Wiesen, Bäche, Aussichtspunkte)
  • Themen-Wanderwege oder Naturlehrpfade in der Umgebung ausfindig machen
  • Passende Schuhe, Kleidung und Rucksack wählen
  • Sonnenschutz, genügend Essen und Getränke, kleine Reiseapotheke einpacken
 

Übrigens: Mit speziellen Rückentragen können auch schon Kleinkinder mit auf Tour genommen werden. Die Kinder-Rückentrage „Kiddy Plus“ von McKinley zum Beispiel, gibt’s exklusiv bei Intersport