INTERSPORT Österreich :: Aktuell - Blog :: - Wie werden Laufschuhe richtig gepflegt? ::
|Mehr

Wie werden Laufschuhe richtig gepflegt?

06.01.2012

Eines gleich vorweg: Wie schmutzig die Laufschuhe auch immer sein mögen, einfach rein in die Waschmaschine und im Schongang reinigen, ist nicht zu empfehlen. Die Gesamtkonstruktion des Schuhs leidet darunter, er verliert Form und Stabilität. Also selbst nach einer matschigen Rutschpartie sollten Sie Ihre Untersätze maximal in ein Wasserbad legen und abbürsten.

Zur Reinigung kann man ein gewöhnliches Waschmittel verwenden oder spezielle Reinigungsprodukte für Laufschuhe – welche Produkte es gibt und wie sie wirken, erfahren Sie in jedem Intersport-Shop.


Wenn man als Vielläufer nicht wetterscheu ist und sich auch bei widrigen Bedingungen raus traut, ist ein zweites Paar Laufschuhe unabdingbar. Wobei wir es heutzutage schon viel angenehmer haben als früher. Bevor wasserdichte Materialien wie Gore-Tex eingearbeitet wurden, waren die Schuhe nach einem Regentraining immer waschelnass. Aber diese Zeiten sind mit den neuen High-Tech-Produkten zum Glück endgültig Geschichte.


Besonders beansprucht werden die Einlagesohlen, und das nicht nur bei schlechtem Wetter. Daher sollte man diese nach einer bestimmten Zeit wechseln. Man merkt es daran, dass sie „ durchgetreten“ sind und keine Formstabilität mehr besitzen.


Außerdem sollten Sie immer wieder die Steine aus dem Profil herausnehmen. Aber Vorsicht: Nicht zu wild herumkratzen, denn dadurch können Dämpfungs- und Funktionselemente in der Sohle beschädigt werden.